Betrunkene Papageien in Australien

lp - newsiversum 17. Oktober 2011 0
Betrunkene Lori-Papageien aus Darwin fallen vom Himmel

Betrunkene Lori-Papageien aus Darwin fallen vom Himmel

Wie betrunken fallen hunderte Papageien in der Nähe der australischen Stadt Darwin vom Himmel und von den Bäumen. Dieses mysteriöse Verhalten tritt immer zur selben Jahreszeit auf, doch der Grund für das ungewöhnliche Verhalten wurde bisher noch nicht entdeckt. Die Papageien hüpfen und torkeln vor sich hin und sind kaum in der Lage zu fliegen. Die Lori-Papageien wirken wie regelrecht betrunken, verlieren sogar zwischendurch das Bewusstsein und sind vollkommen orientierungslos. Es wird vermutet, dass die Loris berauschende Pflanzen gefressen haben.

Die Tierärzte vor Ort wissen nicht weiter. Eine Tierärztin berichtet: „Sie haben keine Koordination. Sie springen hoch und treffen die Stange nicht auf der sie landen wollen“. Anwohner und Experten stehen vor einem Rätsel. Es gab schon öfter “betrunkene“ Loris die verdorbenes Obst gegessen haben. In dieser großen Menge kam das allerdings noch nie vor, berichtete eine Veterinärin. Tierärzte kümmern sich momentan um 30 berauschte Papageien, die mit süßem Haferbrei und frischem Obst gefüttert werden. Experten meinen, dass es sich dabei vermutlich um eine Pflanze handelt, die eventuell verdorben sei, doch auch ein unbekannter Virus ist nicht auszuschließen.



Ähnliche Artikel



Hinterlassen Sie einen Kommentar »