Euro-Sondergipfel: Zinssatz für Griechenland auf 3,5 Prozent gesenkt

ph - newsiversum 21. Juli 2011 0

Das gemeinsame Treffen zwischen Merkel und Sarkozy zur Vorbereitung auf den Euro-Sondergipfel hat anscheinend Erfolg gezeigt. Die Finanzminister haben beschlossen, dass der Zinssatz für Griechenland auf 3,5 % gesenkt wird. Griechenland soll so die Schuldenkrise überwinden können.

Der Zinssatz für Griechenland wird auf 3,5 % gesenkt, damit soll Griechenland dem Bankrott entkommen.

Niedrige Zinsen für Griechenland: Der Euro-Sondergipfel beschloss die Senkung des Zinssatzes auf 3,5 %

Auf dem Euro-Sondergipfel haben die sich die Finanzminister auf eine Senkung des Zinssatzes für Griechenland auf 3,5 Prozent geeinigt. So heißt es in dem Entwurf für die Abschlusserklärung des Brüsseler Eurogipfels. Zudem soll die Laufzeit der Kredite für hochverschuldete Länder von siebeneinhalb auf 15 Jahre verlängert werden.

Der Entwurf der Schlusserklärung sieht ebenfalls vor, dass der bestehende Rettungsfonds künftig auch Anleihen von Staaten mit Zahlungsschwierigkeiten aufkaufen darf. Außerdem einigten sich die 17 Staaten darauf, dass sich erstmals auch private Gläubiger auf freiwilliger Basis an dem Hilfspaket für Griechenland beteiligen. Um eine Ausbreitung der Schuldenkrise auf andere Länder wie etwa Italien oder Spanien zu verhindern, sollen darüber hinaus Mittel des bestehenden Rettungsfonds für weitere, vorbeugende Programme eingesetzt werden.

 Foto: Griechenland, dts Nachrichtenagentur


Ähnliche Artikel



Hinterlassen Sie einen Kommentar »