Thailändischer Prinz ist bereit für gepfändetes Flugzeug zu zahlen

ph - newsiversum 1. August 2011 0

Der Kuckuck macht auf vor Prinzen nicht halt: Mitte Juli wurde die thailändische Boeing im Auftrag eines Insolvenzverwalters gepfändet. Nun kommt der thailändische Prinz für die 20 Millionen Euro Kaution auf.

Gepfändete Boeing wird vom Thailändischen Prinzen freigekauft.

Gepfändete Boeing wird vom Thailändischen Prinzen freigekauft.

Nachdem die Boeing vom Gerichtsvollzieher im Auftrag des Insolvenzverwalters der Walter Bau gepfändet worden war, versuchte es der thailändische Außenminister mit politischer Präsenz. Er verlangte die Herausgabe der Boeing, da diese nicht der Regierung (die rund 36 Millionen Euro) gehöre, sondern dem Prinzen selbst. Die deutsche Justiz ging auf das Spiel nicht ein und beließ es bei der Pfändung.

Nun springt der Prinz in die Bresche: Er will nun persönlich die Boeing auslösen, um weitere politische und diplomatische Spannungen zwischen Deutschland und Thailand zu vermeiden.



Ähnliche Artikel



Hinterlassen Sie einen Kommentar »