Anzahl unehelich geborener Kinder steigt

ph - newsiversum 12. August 2011 0

Nach neusten Erkenntnissen steigt der Anteil an außerehelichen Geburten in Deutschland. Immer mehr Paare verzichten auf eine Hochzeit.

Immer mehr uneheliche Kinder in Deutschland

Viele Paare bekommen Kinder, sind aber häufig nicht verheiratet.

Immer mehr Kinder werden in Deutschland außerhalb einer Ehe geboren. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, ist der Anteil der außerehelichen Geburten in den letzten 20 Jahren von 15 Prozent im Jahr 1990 auf rund 33 Prozent im Jahr 2010 gestiegen. Im früheren Bundesgebiet werden die meisten Kinder nach wie vor in einer Ehe geboren, im Jahr 2010 betrug hier der Anteil der außerehelichen Geburten lediglich 27 Prozent.

In den neuen Ländern waren im Jahr 2010 bei mehr als sechs von zehn Neugeborenen die Eltern nicht miteinander verheiratet. Der Anteil der außerehelich Geborenen in Europa lag nach Angaben von Eurostat im Jahr 2009 bei knapp 38 Prozent. Am höchsten war der Anteil der außerehelichen Geburten 2009 mit 59 Prozent in Estland, besonders gering war er mit 7 Prozent in Griechenland.

Foto: Neugeborenes, dts Nachrichtenagentur



Ähnliche Artikel



Hinterlassen Sie einen Kommentar »