Hinterhalt: Angriff auf 2 Polizisten mit einem Messer

ph - newsiversum 9. August 2011 0

In einem scheinbar geplanten Hinterhalt wurden 2 Polizisten in Gelsenkirchen von einem 21-Jährigen Mann niedergestochen. Die Polizei wurde zu einem vermeintlichen Verkehrsunfall gerufen, dort ereignete sich die grausame Tat.

Polizei gerät Hinterhalt

21-jähriger sticht bei Hinterhalt in Gelsenkrichen auf Polizisten ein.

Für die 2 Polizisten schien es anfangs ein ganz normaler Einsatz wegen eines Verkehrsunfalls zu werden, so stellte sich zumindest der eingehende Notruf dar. Doch als sie am vermeintlichen Unfallort in Gelsenkirchen ankamen, wurden sie von einem 21-Jährigen mit einem Messer angegriffen. Der Täter stach ohne zu zögern auf den 45-jährigen Polizisten und seine 30-jährige Kollegin ein. Trotz der Verletzungen schaffte es der männliche Polizist den Angreifer in Notwehr mit mehreren Schüssen niederzustrecken.

Sowohl der Täter als auch die beiden Polizisten mussten im Krankenhaus behandelt werden. Erfreulicherweise befinden sich alle nicht mehr in Lebensgefahr. Die Gelsenkirchener Polizei richtete derweil eine Mordkommission ein, um die Hintergründe aufzudecken.



Ähnliche Artikel



Hinterlassen Sie einen Kommentar »