Räuber bricht Überfall wegen herzerweichender Kinder ab

nh - newsiversum 23. November 2011 0
Zwei Kinder erweichen das Herz eines Einbrechers

Zwei Kinder erweichen das Herz eines Einbrechers

In Niedersachsen hat sich eine ganz besondere Geschichte abgespielt: Ein Räuber überfiel ein Einfamilienhaus, als ihm plötzlich zwei Kinder ihr Erspartes anboten. Der Einbrecher war daraufhin so gerührt, dass er den Überfall abbrach und wortlos das Haus verließ.

In Schwanewede, in Niedersachsen, sorgten zwei Kinder dafür, dass ein Einbrecher ihr Haus verließ und wortlos davon lief. Der maskierte und bewaffnete Räuber brach in das Einfamilienhaus ein, als die beiden Kleinen ihr Erspartes herausholten und ihm anboten. Daraufhin steckte der Einbrecher die Pistole, die er dem Babysitter unter die Nase hielt, wieder ein und verließ das Haus.

Ein ähnlicher Fall hatte sich bereits im September in Berlin abgespielt: Ein 34-jähriger Marokkaner stand bei seinem Einbruch, in eine Wohnung in Berlin-Mitte, plötzlich zwei Kindern gegenüber, die anscheinend keine Angst vor dem Eindringling hatten. Als eines der beiden Kinder sah, dass der Räuber vorhatte ihren Laptop mitzunehmen, wollte es das Gerät nicht freigeben. Schließlich seien all seine Computerspiele darauf, er solle lieber Geld aus der Spardose mitnehmen. Der Einbrecher akzeptierte das Angebot und verschwand mit Bargeld, Schmuck, einer Uhr und Kreditkarte – den Laptop ließ er wie versprochen da.



Ähnliche Artikel



Hinterlassen Sie einen Kommentar »