Verkehrsminister warnt vor Kopfhörernutzung im Straßenverkehr

nh - newsiversum 5. Januar 2012 0
Fußgänger werden vor der Kopfhörernutzung im Straßenverkehr gewarnt

Fußgänger werden vor der Kopfhörernutzung im Straßenverkehr gewarnt

Da die Anzahl von Toten im Straßenverkehr deutlich gestiegen ist, warnt der Verkehrsminister die Fußgänger vor lautem Musikhören über Kopfhörer.

Die Zahl der Verkehrstoten ist wieder gestiegen. Angesichts dessen, spricht der Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) eine Warnung über die Köpfhörernutzung im Straßenverkehr aus. Die Fußgänger seien „zunehmend abgelenkt“ und würden mit „lauter Musik oder dem Handy in den Ohren über die Straßen und Bahnsteige schlafwandeln“. Deswegen könnten sie Gefahren wie Autos, Bahnen und Radfahrer nicht schnell genug wahrnehmen oder hören.

Ramsauer verwies auch auf die erschreckenden Statistiken über das Verhalten hinter dem Steuer. Er mahnte, dass SMS schreiben während der Fahrt, Telefonieren und sogar Lesen hohe Unaufmerksamkeit mit sich bringen würden und damit ein hohes Unfallrisiko wären.

Erst kürzlich gab das Statistische Bundesamt in Wiesbaden bekannt, dass es im Jahr 2011 3900 Verkehrstote gab. Das sind mehr als sieben Prozent zum Vorjahr 2010. Das erste Mal seit 20 Jahren sind also wieder deutlich mehr Menschen auf den Straßen gestorben. Ein Plus von 25 Prozent, bei tödlich verunglückten Fußgängern, sagten die Statistiker bereits voraus.



Ähnliche Artikel



Hinterlassen Sie einen Kommentar »