Zehnjähriger Schüler wird krankenhausreif geschlagen

lp - newsiversum 17. Oktober 2011 0
Zehnjähriger wird krankenhausreif geschlagen

Zehnjähriger wird krankenhausreif geschlagen

Im niedersächsischen Kurort Bad Pyrmont wurde ein 10-jähriger Junge Opfer einer brutalen Attacke. Zwei 14-jährige Zwillingsbrüder und ein elfjähriger Junge traten auf den unschuldigen Jungen ein. Ohne jeglichen Grund schlugen ihn die drei Älteren krankenhausreif.

Durch schwere Schläge und Fußtritte erlitt er erhebliche innere Verletzungen. Bad Pyrmonts Polizeichef Udo Nacke sagte: „Er werde wohl keine bleibenden Schäden davontragen“. Der Polizei sowie dem Opfer ist bis heute unklar, was der Anlass für diese Tat war. Bis jetzt scheint es, als hätten die drei Jungs den 10-jährigen ohne jeglichen Grund attackiert und mit Fäusten auf ihn eingeschlagen.

Sie traten und schlugen so lange auf ihn ein, bis er auf dem Boden lag. Doch selbst das gab ihnen keinen Grund mit den Schlägen aufzuhören. Das Kind erlitt durch die schweren Attacken ein Bauchtrauma. Inzwischen wurde er schon wieder aus dem Krankenhaus entlassen, doch psychische Schäden werden wohl vorerst bleiben. Die drei Täter sind der Polizei bereits bekannt. Sie haben schön früher Körperverletzungen und Eigentumsdelikte begannen.



Ähnliche Artikel



Hinterlassen Sie einen Kommentar »