121 Millionen Menschen leiden an Depressionen

ph - newsiversum 26. Juli 2011 0

International leiden mehr als 121 Millionen Menschen an Depressionen, besonders in reichen Ländern ist die Krankheit weit verbreitet. Die Therapien werden oft von den Betroffenen nicht wahr- bzw. angenommen.

Von der Volkskrankheit Depression sind international rund 120 Millionen Menschen betroffen.

Düstere Aussicht: Von der Volkskrankheit Depression sind international rund 120 Millionen Menschen betroffen.

In einer groß angelegten Untersuchung wurden die Auswirkungen und die Ausbreitung der Krankheit Depression weltweit untersucht.

Rund 121 Millionen Menschen auf der gesamten Welt leiden an Depressionen. Im Vergleich sind häufiger Menschen mit mittlerem und hohem Einkommen von der Krankheit betroffen.

Auch geschlechtsspezifisch hat die Studie einiges zu Tage gebracht: Unabhängig von der Kultur leiden Frauen rund doppelt so häufig an Depressionen als Männer.

Direkte Auswirkungen von Depressionen sind unter anderem Lustlosigkeit, Appetitlosigkeit und eine pessimistische Grundstimmung.

Obwohl es inzwischen Therapien für diese psychische Erkrankung gibt, haben viele Betroffene nicht den Mut oder den Antrieb einen Spezialisten aufzusuchen. Besonders bekannt in Deutschland ist die sogenannte Winterdepression. Häufige Symptome der Krankheit sind Angst- und Panikstörungen. Häufig werden Patienten Antidepressiva verabreicht, aber auch Ausdauertraining kann gegen bestimmte Formen der Krankheit helfen. Spezialisierten Ärzten steht heutzutage ein umfangreiches Therapieangebot zur Heilung der Depressionspatienten zur Verfügung.



Ähnliche Artikel



Hinterlassen Sie einen Kommentar »