Trends für die Gartensaison 2017

ph - newsiversum 6. Juni 2017 0
Trends für die Gartensaison 2017

Wenn sich der Frühling in seinen schönsten Farben präsentiert, möchten alle wieder in den Garten. Er wird immer mehr als Wohlfühloase und Ausgleich zum stressigen Alltag angesehen. Der Garten sollte natürlich entsprechend vorbereitet sein, um sich rundum wohl zu fühlen. Daher stellt sich die Frage: Wie sehen die Gartentrends in diesem Jahr aus? Dies wird im folgenden Ratgeber beantwortet.

Wohnliche Möbel im Garten

Die Gartenmöbel ähneln den Exemplaren im Indoor-Bereich immer mehr: Im Trend liegen Lounge-Möbel mit Polsterauflagen, die über Bezüge in Zickzackstreifen oder Karomuster verfügen. Damit soll die Gemütlichkeit, genau wie im heimischen Wohnzimmer, nicht zu kurz kommen. Hierzu haben wir hier einige tolle Tipps gelesen. Dazu gesellen sich Beistelltische, denn diese sind immerhin praktisch. Die Materialien und Farben sind natürlich und die Formen modern. Hinzu kommen naturverbundene Dekorationselemente aus Holz. Hölzer zaubern im Garten ein natürliches Flair. Der Trend der großformatigen Beton- und Natursteinplatten ist noch immer ungebrochen. Sie sorgen für Ruhe und Großzügigkeit (s. a. pflanzenfreude.de)

Welche Farben und Pflanzen sind passend?

Wer es schlicht mag, kann sich für zurückhaltende Brauntöne entscheiden, aber auch zarte Pastelltöne wie Terra, Rosa oder Lila sind gefragter denn je. Anthrazit liegt ebenso im Trend. Das dunkle, warme Grau, wirkt sehr edel und elegant. Terra mit einem Tupfer Grau spiegelt die Naturverbundenheit wider. Es werden Blumenkübel und andere Gefäße in den verschiedenen Farben angeboten. Sie können gut kombiniert werden. Hinzu kommen viele Pflanzen. Üppig blühende Stauden, hängende Blumen-Arrangements und Kakteen halten Einzug in den Garten.

Nutzgarten – praktisch und trendig

Einen sehr großen Reiz übt der eigene Nutzgarten aus. Dieser Trend kann bereits seit einiger Zeit beobachtet werden und zeigt sich auch in diesem Jahr wieder. Der kleine Gemüsegarten kann ganz nach Belieben beispielsweise mit Radieschen, Tomaten, Salatkopf, Rotkohl usw. bestückt werden. Kräuter dürfen ebenfalls nicht fehlen. Sie verbreiten im Garten nicht nur einen wunderbaren Duft, sondern sie verfeinern auch die Speisen und machen sie zu einem gesunden Genuss. Ein großer Garten ist hierfür nicht unbedingt notwendig. Hochbeete liegen im Trend. Sie machen sich auch in kleinen Gärten hervorragend, da auf gleicher Anbaufläche mehr Ertrag geschaffen wird. Zudem ermöglichen sie ein rückenschonendes Arbeiten. Die Arbeitshöhe liegt ungefähr bei einem Meter. Die Pflanzen sind aufgrund der Höhe auch für Ungeziefer schwer erreichbar, sodass Schnecken und viele andere Tiere nicht so einfach in das Beet gelangen.

Was ist hinsichtlich Lampen und Sonnenschutz angesagt?

Solarlaternen und verspielte Lichterketten schaffen eine behagliche Atmosphäre und sorgen für gemütliche Stunden. Sie machen die Abende zu einem besonderen Erlebnis. Auch Ampelschirme liegen im Trend. Sie besitzen im Vergleich zum Stockschirm keinen störenden Mittelmast. Viele Modelle verfügen über eine praktische Neigefunktion des Schirmdaches, sodass eine problemlose Beschattung möglich ist.

Fazit

Der Garten ist nach wie vor ein Rückzugsort und die perfekte Möglichkeit, dem Alltagsstress zu entkommen und abzuschalten. Daher sollte die Gestaltung nicht vernachlässigt werden. Die Gartentrends helfen dabei, sich richtig wohl zu fühlen. Sie lassen jedoch so viel Spielraum, dass die individuellen Wünsche und Bedürfnisse des Gartenbesitzers berücksichtigt werden können.



Ähnliche Artikel



Hinterlassen Sie einen Kommentar »