Baseball: Fan stürzt vor Augen seines Sohnes in den Tod

ph - newsiversum 9. Juli 2011 0
Bei einem Baseballspiel der MLB versuchte ein Vater einen Baseball zu fangen und stürzte bei dem Versuch zu tode.

Bei einem Baseballspiel der MLB versuchte ein Vater einen Baseball zu fangen und stürzte bei dem Versuch zu tode.

Ein tragisches Ereignis fand während eines Baseball Spiels in der amerikanischen Major League  (MLB) statt: Ein Vater (39) wollte einen Baseball für seinen Sohn ergattern und stürzte bei diesem Versuch die Brüstung einer Tribüne herunter – fast 7 Meter und verstarb sofort am Unfallort.

Bei einem Baseball Spiel zwischen den Texas Rangers und den Oakland Athletics hat der Spieler Josh Hamilton den Baseball nach einem Foul-Ball zur Zuschauertribüne geworfen. Der Vater des Sohnes sah darin die Gelegenheit, den Ball für seinen Sohn als Erinnerung zu fangen. Dazu lehnte er sich über die Brüstung der Tribüne und verlor dabei das Gleichgewicht. Den Sturz aus 7 Meter Höhe und den Aufschlag des Kopfes auf den Betonboden überlegte der 39-jährige nicht.

Die Kommentatoren erkannten in den ersten Sekunden den dramatischen Ausgang der Fang-Aktion nicht und lachten zuerst über das ungeschickte Verhalten des Mannes. Es ist bereits der 2. Todesfall in der diesjährigen Meisterschaft.



Ähnliche Artikel



Hinterlassen Sie einen Kommentar »